Sehbehindertenhilfe Basel, Tag der offenen Tür am 20.09.14

Am Samstag, 20. September 2014 lädt die Sehbehinderte Basel (SBH) ein zum Tag der offenen Tür. Interessierte Menschen haben Gelegenheit, die SBH kennen zu lernen. Die Non-Profit-Organisation, eine C-Organisation für das Gute und Gemeinnützige Basel (GGG) unterstützt blinde und sehbehinderte Menschen dabei, in Alltag und Beruf selbstständig zu bleiben und anstehende Hürden zu meistern. Machen Sie selber die Erfahrung, wie es ist, den Sehsinn zu kompensieren.

Der Sehsinn ist bei fast allen Menschen sehr ausgeprägt. Blinde und sehbehinderte Menschen sind jedoch gezwungen, zu kompensieren, was sie mit den Augen nicht mehr sehen können. Am Tag der offenen Tür gibt die Sehbehindertenhilfe Basel Einblicke in ihre Arbeit. Die gemeinnützige Organisation schreibt sich auf die Fahne, allen blinden und sehbehinderten Menschen der Region eine umfassende Beratung und das komplette Hilfsmittel-Angebot zukommen zu lassen.

Tasten, spüren, hören

An verschiedenen Posten können sich die Besucherinnen und Besucher z.B. massieren lassen, Spiele mit verbundenen Augen spielen, taktil einen kleinen Hindernis-Parcours ablaufen, am Skelett die Knochen tastend erraten oder kennen lernen, wie mit einer blinden oder gar taubblinden Person kommuniziert werden kann.
Von 11 – 16 Uhr gibt es in der Breite (Anfahrt mit 3er-Tram oder 36er-Bus, Haltestelle Breite) allerhand zu erschnuppern, kennen lernen und auch für Speis und Trank ist gesorgt.




Mehr Infos über die Sehbehindertenhilfe Basel: www.sbh-basel.ch