Betreiberauswahlverfahren Parkpavillon am Birsköpfli

Das Birsköpfli ist als Naherholungszone ein beliebtes Ausflugsziel für die Bevölkerung wie auch für Touristen. Es befindet sich direkt an der Mündung der Birs in den Rhein und wird durch ihre grosszügige grüne Parkanlage charakterisiert. Das Birsköpfli ist wegen ihrer Nähe zur Stadt, der attraktiven Lage am Rhein und an der Birs wie auch den vielseitigen Erholungs- respektive Freizeit- und Sportmöglichkeiten bei der Bevölkerung sehr beliebt. Im Sommer geniesst das Birsköpfli bei allen Bevölkerungsschichten grosser Beliebtheit. Die Möglichkeit im kühlen Nass zu baden und auf der grosszügigen Grünanlage zu verweilen wird von allen Bevölkerungsschichten rege genutzt. Auch für die ganz Kleinen wird durch das Planschbecken neben der Kioskanlage für eine Erfrischung gesorgt. Für viele Jugendliche ist das Birsköpfli vor allem in den warmen Monaten ein bevorzugter und stark frequentierter Aufenthaltsort bis spät in die Nacht.

Durch den Birskopfsteg werden die beiden Uferwiesen an der Birsmündung (Basel und Birsfelden) verbunden und der Bevölkerung wird eine mühelose Begehung dieses Gebietes ermöglicht. Im Juni 2013 wurde der neue Fussgängersteg entlang der zweiten, neuen SBB- Eisenbahnbrücke eröffnet und ermöglicht, neben der bereits bestehenden eher unattraktiven Fussgängerverbindung, das Birsköpfli mit der Kleinbaselseite zu verbinden.

Eingebettet in der Grünanlage des Birsköpfli am Birskopfweglein 7 liegt der Birskopf-Kiosk bestehend aus drei einzelnen holzgefertigten Gebäuden und einer Holzterrasse.

Seit Januar 1981 betreibt der derzeitige Nutzer den Birskopf-Kiosk als Gastrokiosk und per 31.Oktober 2014 endet das Mietverhältnis. Die Stadt Basel beabsichtigt die Kioskanlage mit einem neuen Betriebskonzept an einen neuen Betreiber zu vermieten. Geplant ist eine Wie- dereröffnung mit dem neuen Betreiber per 2015.